Ethik und Artikel

Referat 20. Mai 2021, 17.00 (verschoben wegen Corona) im Technopark ethz Zürich: Einführung in die „integrative Planung und Ethik„, als Brücke zwischen Vision und nachhaltiger Realisation. Anmeldung: bis 10.Mai bei der IDEE-SUISSE Flyer  Danschliessen evtl noch beim Referenten:bruno.leugger@bluewin.ch

Programm 

Themenkatalog: Folge-Verantwortung. Eine  Auswahl: somatisch basiert. Relevant für Unternehmen: Punkte 4, 5,11+12

Inhaltsverzeichnis

1. Energieplanung und Bewusstseinsentwicklung

1.0. Einführung

  1. Ethischer Umgang mit Energien (1 Seite)
  2. Energiebegriff: Bedeutungen und Aspekte (7 Seiten)
  3. Leserbrief zur Energiewende 2050 (5 Seiten)
  4. Leserbrief zur Energiewende 2050 mit Fussnoten und Links (6 Seiten)
  5. Energiezukunft Schweiz, Jahrbuch 2016
  6. Energiezukunft Schweiz, Jahrbuch 2016, ausführlich
  7. Die Lösungsschlüsssel nach Prof. Dr. sc. nat. E.U. von Weizsäcker, Vice-Präsident Club of Rome, Politberater, Autor (s. auch Abschnitt 5.1. unten)
  8. Energiezukunft V
    Podium vom 6. Nov. 2018 ua mit Prof. Dr. D-ITDT ETHZ, A. Gunzinger, Unternehmer
    Wie die Schweiz aussehen könnte ua mit Supercomputer unterstützte Vorstellungen
  9. Energiegewinnung wie in der Natur: Greta Pazke, Chemieprofessorin
  10. Die Schweiz hat genügend eigene – leider untergenutzte – Resourcen
  11. Transformation der Landwirtschaft vom ip-Anbau zu „Bio-“ zu 100%-Bio

1.1. PEG: PlusEnergieGebäude, Gebäude als Kraftwerk, Beispiele:

  1. PEG, Einfamillienhäuser auf energie-cluster.ch
  2. 450% PEG, Heizplan AG, Gams, St. Gallen
  3. 634% PEG, Affentranger Bau AG, Altbüron, Luzern
  4. 114% PEG Mehrfamilienhochhaus, Gasser AG, Chiasso, Tessin
  5. Gebäude ohne Heizung: swissREnova AG: Autobahnrestaurant Grauholz, BernMehrfamilienhaus Bad Ragaz
  6. Hochhaussanierung: PV-rundum Fassade, Sihlweid, Zürich
  7. Hochhaussanierung: PV-rundum Fassade, Sihlweid, Zürich, Englisch
  8. Hochhaussanierung: PV-rundum Fassade, Bümpliz, Bern
  9. Gebäudesanierung Rapport UVEK, swissREnova AG, Morges, Waadt
  10. Prix Watt d’Or für KMU-Gebäude: Führung www.elektro-plan.ch mit Nationalrat Jürg Grossen und Einführung Ethik-Kompass 19 (Powerpoint)
  11. 817%-PEB-EFH Brunner, Waltensburg GR, 30. Prix Solaire Suisse: Weltrekord

1.2. Mustergemeinden:

  1. Energiepolitische Ziele 2013 – 2016, Gemeinde Felsberg GR
  2. Energiepolitische Ziele ab 2008, Gemeinde Hohentannen TG (vgl. auch 1. europäisches Forum Gemeindepower 2017)
  3. Einzelreferate und Plakate EU-Forum Gemeindepower 2017
  4. Plus-Energiedorf Wildpoldsried (D) (vgl. auch Welt-Artikel „Musterdorf verdient Millionen beim Stromsparen„)
  5. InnovationCity Ruhr

1.3. Zukunftsweisende Städteplanung:

  1. Mehrfachnutzung von Strassen und Autobahnen: Link zu Studie des Bundes (Kopie der Studie, Kopie der Objekblätter zur Studie), Weitere Artikel zum Thema
  2. Interessenskreis „Förderverein urban solare Zukunft usZ (Link zur Homepage)
  3. NZZ-Artikel „Autofrei wohnen über den Tramgleisen„, Kalkbreite
  4. Regenerative Städteplanung laut Liechtenstein Institute for Strategic Development
  5. Photovoltaik-Fassaden und neue Gebäudehüllen von Crenergie
  6. Green Cities autark Wohnen, Links
  7. Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“ (Film)

1.4. Bewusstseinsentwicklung:

  1. Entscheidungsstufen nach Kohlberg und Oser, Darstellung 1
  2. Entscheidungsstufen nach Kohlberg und Oser, Darstellung 2
  3. Bewusstseinsstufen nach Gebser, Einführungs-Tabelle 1
  4. Bewusstseinsstufen nach Gebser, Einführungs-Tabelle 2
  5. Bewusstseinsstufen nach Gebser, 5 Tabellen und 1 Bild, ausführlich
  6. Bewusstseinsstufen nach Gebser, Textfassung (Entwurf)
  7. Bewusstseinsstufen nach Gebser, Tabelle, Zusammenfassung (noch mehr zum Thema vgl. Abschnitt 8 „Integrale und/oder spirituelle Anthropologie“ unten)
  8. Gebser – Piaget – Ken Wilber: Synopse
  9. Gebser Typologien in Abbildungen Zeichnungen Texten 7S.
  10. Zur Bewusstseinsentwicklung siehe auch die Dokumente zu Gebser in den Abschnitten „Ethik: Handlungsfelder und Reichweiten“ Kp 2 sowie „Integrale und/oder spirituelle Anthropologie“ Kp. 8 oben

2. Ethik: Handlungsfelder und Reichweiten

  1. npiEthik-Kompass 19 58 Seiten (S), Tabelle bzw Matrix zur Geschichte der Ethos-Entwicklung, Reichweiten ua 5 S
  2. integrativer i– Ethik Kompass 20 – 21 56 Seiten
  3. Acht Thesen zum Verhältnis der Religion(en) zum Staat (PDF, 1 Seite)
  4. Handlungs und Ereignisfelder in Gewaltstrukturen (PDF, Grafik, 1 Seite)
  5. Handlungs und Ereignisfelder in Gewaltstrukturen Theologisch (PDF, Grafik, 1 Seite)
  6. Ethische Horizonte und Reichweiten der Verantwortung Teil 1: Einführung
  7. Ethische Horizonte und Reichweiten der Verantwortung Teile 1-3
  8. Ethische Horizonte und psychische Reichweiten, 6 Stufen; Grafik
  9. Fischer: Ethische Kategorien aus dem Geist der Liebe, prov.
  10. Gebser – Stufen bzw -Kategorien; Text zu Gebser – Synopse, 2S
  11. Gebser – Synopse, Gebser-Piaget-Kohlberg-(Oser)-Habermas-Leugger-Synopse; zur Einführung
  12. von der Maslow-Bedürfnis-Pyramide zur Leugger Inspirations-Pyramide

3. Ethik im Berufsleben und allgemeine Verantwortungsethik

  1. Ethos in der westlichen Kultur- und Geistesgeschichte, Matrixdarstellung 5S
  2. Max Weber: Verantwortungs- und Gesinnungsethik in Gesellschaft und Politik
  3. Verantwortungs-Ethik nach Hans Jonas (8 Seiten)
  4. Verantwortungsdimensionen: Einführung (I)
  5. Verantwortungsdimensionen: integral (I – III)
  6. Fokus IQ-Ergänzungen in integraler Verantwortung
  7. Integrale- und spirituelle Verantwortungs-, Beziehungsorte als Entscheidungsorte mit Handlungsfolgen
  8. Ethik im Beruf: Werkheft Berufsethik, Hauptinhalte
  9. Geldethik ist Informationsethik, nach Calvin und Stückelberger (4 Seiten)
  10. Unternehmensführung
  11. Unternehmensführung mit Herz, Vortragsfolien von Stefanie Aufleger
  12. integrative Mit- Verantwortung (Graphische Übersicht)
  13. Von der Verantwortungs-Ethik zur Ethik aus dem Geist der Liebe: ein Qualitäts-Vergleich

4. Technik- und Ingenieur-Ethik

  1. Offen sein für integrierbar Neues, Kurzfassung
  2. Offen sein für integrierbar Neues, ausführlich
  3. Energie-Speicher- und Stromnetz-Podium der Progressia.org an der BFH 26.02.13: Zusammenfassung und Fazit (10 S)
  4. Flyer zum Energie-Speicherpodium: S.1  Rahmenprogramm: S. 2, an der BFH-Biel vom 26.02.13
  5. Mitverantwortung: Schlüsselbegriff einer zeitgemässen Ethik (Vorschlag für einen Input am Tag der Ingenieurinnen und Ingenieure, 15. März 2019)
  6. Historische und theologische Ausführungen zum Begriff „Mitverantwortung“
  7. Ausstehend: Text zur Notwendigkeit einer digitalen Ethik

5. Energie-Ethik und Energie-Zukunft

  1. Energieethik mit Prof. Dr. Ernst U. von Weizsäcker und Podium (PDF, 10 Seiten)
  2. Lösungsschlüssel nach E.U.v.Weizsäcker. und: „Was glücklich macht“ in „Sich der Welt stellen“ nach Mt 5,5
  3. Gesellschaftliche Transformationsprozesse zur Energiezukunft gem. Prof. Dr. Bettina Furrer
  4. zu obigem analoge Transformationsprozesse in der Unternehmensführung

6. Humanistische und christliche Ethik

  1. Die zehn Angebote des evolutionären Humanismus
  2. Liberalismus: Zehn Thesen zu einer global verantworteten Selbstbestimmung
  3. Allgmeine Erklärung der Menschenrechte (UNO-Resolution von 1948)
  4. Schweizer Recht: Bundesverfassung, Zivilgesetzbuch, Obligationenrecht, Strafgesetzbuch
  5. Menschenrechte der UNO aus theologischer Sicht (PDF, 3 Seiten)
  6. Menschenrechte spirituell und theologisch beleuchtet (PDF, 13 Seiten)
  7. Bergpredigt heute:
    1. Charta Christi, Mt 5,3-13: Zehn spirituelle Ermächtigungsformeln
    2. Mt 5,3-12: zehn Zusprüche Referenzanleitungen für Frohsinn und Glück
    3. Mt 5,3-12: Leitsterne für Paare
    4. Mt, 5,3-12: Umkehrsätze zur Bergpredigt
    5. Mt 5,3-12: Sich der Welt stellen
    6. Christl. Lebensstandard’s/Charta Jesu als Umkehrsätze nach Mt 5,3-12
    7. Die zehn Gebote des Künstlers
  8. Die zehn Gebote, biblisch und konfessionell gegenübergestellt
  9. „1. August-Ansprache“ vom 4.08.13; Zusammenfassung zu „Makarios“,  Mt 5, – 12
  10. Gottes Wille in d Welt I, Einführung (PDF, Grafik, 1 Seite)
  11. Gottes Wille in d Welt II, ausführlicher
  12. Albert Schweitzer: Ehrfurcht vor dem Leben (Auszug aus Wikipedia)
  13. Ethische Kategorien aus dem Geist der Liebe, nach J. Fischer, prov
  14. Christus- und Kirchenformeln für die post- oder a-rationale spirituelle Moderne
  15. Calvin-Stückelberger: Finanzethikbeitrag
  16. Transhumanismus als Kontrapunkt

7. Fundamentalismus

  1. Acht Thesen zum Verhältnis der Religion(en) zum Staat (PDF, 1 Seite)
  2. Fundamentalismus heute (PDF, 1 Seite)
  3. Gott und das Böse, nach E. Jüngel (PDF, 2 Seiten)

8. Integrative und/oder spirituelle Anthropologie
         Skizzen und Notizen einer „spirituellen Innenarchitektur“

  1. Bezugsorte – Fokusorte
  2. Bezugsorte mit Beschreibung des integrativen und Ich-freien Menschen n. Gebser, wie 8.8
  3. Von der Maslow-Leugger Motivationspyramide (klassich, spirituell ergänzt, mit Bibelstellen, alle zusammen) zur Inspirations-Pyramide 1S, alle 3S
  4. Bewusstseinsstufen und ethisches Entscheidungsvermögen (Synopse, 6S)
  5. Bewusstseinstypen und Mutationen nach Gebser in Bildern und Texten 7S
  6. Zeit, Chronos, Kairos Begriffe Bilder 4S                                                     Betrachtung Zeit -Fülle -Verlust Wesen Txt 3S
  7. Resonanzorte / Fokus- und Kommunikationszentren
  8. Bewusstsein III b, Fokusorte und Atmung; Grafik mit Text, wie 8.2
  9. Persönlich aktivierbare Resonanzorte (Übersicht)
  10. C.G. Jung im Kontext I Ging; Kleeblattdarstellung 1, Grafik
  11. C.G. Jung im Kontext I Ging; Kleeblattdarstellung 2, Grafik
  12. Stufenmodell Kohlberg-Oser-Habermas, 6 Stufen blau: diese bilden die Horizontele  in der Gebser-Piaget-Synopse, s. 8.13 unten
  13. Gebser – Synopse, Gebser-Piaget-Kohlberg-(Oser)-Habermas-Leugger-Synopse; zur Einführung
  14. Gebser – Synopse mit Piaget – Kohlberg – Habermas – Leugger,  A_IVb
  15. Gebser – Stufen bzw -Kategorien; Text zu Gebser – Synopse, 2S
  16. Gebser – Piaget – Ken Wilber: Synopse
  17. Christus- und Kirchenformeln für eine spirituelle post- und a-rationale Moderne

9. Kultur der Stille

  1. Meditation und Bewusstsein III b, Fokusorte und Atmung; Grafik mit Text
  2. Kultur der Stille, Dispositiv (PDF, 1 Seite)
  3. Kultur der Stille (PDF, 24 Seiten, wird überarbeitet)
  4. Anregungen zur Praxis und Wochenplan von Meditaionagruppen
  5. Fokusorte und die Maslow-Leugger-Inspirationspyramide, vgl.8.1, 8.6 und 9.1
  6.  Stille und Einsam(k)zeit sind Geschwister: vgl. „kleiner Exkurs
  7. Stille, Einsamzeit, Einsamseinsbasis: Chacen und Wirkung: Sechs kleine Exkurse

10. Predigten und Gottesdienste auf Anfrage.

Besinnung und Andacht ab Ostern 2020 für die Corona-Lockdown-Zeiten der Zurückhaltung und zur Mehrung der Innerlichkeit mit Brieftexten von Rilke an einen jungen Schriftsteller und von Paulus.

Gebete und Impulse

Komm Heiliger Geist und mach mich zu einem Werkzeug des Friedens